Artikel mit dem Tag "Bundesgericht"



18. September 2017
Das Bundesgericht hat in einem Entscheid vom 14. Juli 2017 festgehalten, dass Art. 59 Abs. IVG keine ausreichende Grundlage bilde, um Observationen von IV-Versicherten durchzuführen. Der Ständerat will diese Gesetzeslücke in der Wintersession 2017 jedoch schliessen.
18. September 2017
Es verletzt kein Bundesrecht, wenn auf beweiskräftige Teilgutachten abgestellt wird, die mit der - ohne Konsensbesprechung - interdisziplinären Gesamtwürdigung im Hauptgutachten nicht übereinstimmen. (BGE 143 V 124)
15. September 2017
Die Depression gilt im Bereich der psychischen Leiden als die Hauptverursacherin von Arbeitsunfähigkeiten. Das Bundesgericht hat nun bereits zum zweiten Mal die Voraussetzungen auf eine Invalidenrente aufgrund der Diagnose «Depression» verschärft, so dass es faktisch unmöglich ist, eine IV-Rente zu erhalten. Die Betroffenen sind zum Arbeiten zu krank und für eine Invalidenrente zu gesund. Die Kosten werden auf die Gemeinde respektive auf die Sozialhilfe verschoben.